Fachbeiträge &Neuigkeiten

Hier finden Sie eine Übersicht unserer aktuellsten Veröffentlichungen.

Creditreform Österreich CrefoAktuell

Entwicklung der Angebotspreise in Deutschland

Die Inflation macht auch vor dem deutschen Mittelstand nicht halt. Viele Produkte und Dienstleistungen haben sich in den letzten Monaten verteuert. So gaben 71,8 Prozent der Befragten an, dass die Angebotspreise erhöht wurden (Vorjahr: 56,7 Prozent). Die Inflationstendenzen werden auch daran erkennbar, dass vor zwei Jahren (Herbst 2020) nur 16,0 Prozent der Befragten höhere Preise verlangt hatten.

Fast überall sind die Preise zuletzt gestiegen. Am geringsten war der Anteil der Unternehmen, die Preiserhöhungen durchgeführt haben, im Dienstleistungssektor (58,4 Prozent der Befragten) – am höchsten war er im Verarbeitenden Gewerbe (83,0 Prozent). Viele Unternehmen verzeichneten bei Energie, Vorprodukten und Material steigende Kosten, die auf die Kunden umgelegt werden mussten.

Weiter steigende Preise

Die Preise werden voraussichtlich in den kommenden Monaten weiter steigen. Rund zwei Drittel der befragten Unternehmen (67,9 Prozent) planen Preiserhöhungen. Dieser Anteil liegt nochmals höher als im Vorjahr (57,2 Prozent). Vor allem im Handel dürften die Preise steigen (78,2 Prozent).



Kontakt

Mag. Gerhard M. Weinhofer
Unternehmenskommunikation 
Mitglied der Geschäftsleitung

Tel. +43 (0)1 - 218 62 20 - 551
E-Mail schreiben