Fachbeiträge & Neuigkeiten

Fachbeiträge & Neuigkeiten

Hier finden Sie eine Übersicht unserer aktuellsten Veröffentlichungen.

Creditreform Österreich CrefoAktuell

Creditreform Studie: Aktuelle Konjunkturlage des deutschen Mittelstandes, Herbst 2021

Wirtschaft in Deutschland wächst wieder, allerdings schwächer als erwartet

Aufschwung droht abzubremsen

Nach dem Corona-bedingten Wachstumseinbruch im Vorjahr dürfte die deutsche Wirtschaft 2021 wieder wachsen. Allerdings schwächer als zuerst erwartet. Mittlerweile gehen führende Forschungsinstitute nur noch von einem Plus von 2 bis 2,5 Prozent aus. Im Frühjahr waren die Prognosen noch weitaus optimistischer gewesen. Grund für den nur schwachen Aufschwung sind die Auswirkungen der Corona-Pandemie. Insbesondere Lieferengpässe in den globalen Wertschöpfungsketten und damit verbunden Preissteigerungen bei Material und Vorprodukten. Diese Entwicklungen belasten demnach vor allem das Produzierende Gewerbe, während sich Dienstleistungsgewerbe und Konsum nach den Lockerungen der Corona-Beschränkungen zunächst einmal erholen.

Auch der deutsche Mittelstand atmet hörbar auf. Die Geschäftslage wird von den rund 1.200 befragten Unternehmen deutlich besser eingeschätzt als im Herbst 2020. Der Creditreform Geschäftsklimaindex (CGK), als Indikator für die Stimmungslage im Mittelstand, steigt daraufhin von minus 5,7 auf plus 25,2 Punkte. Damit liegt der Geschäftsklimaindex über dem Vorkrisenniveau von 2019 (plus 17,1 Punkte).

Geschäftslage im deutschen Mittelstand deutlich erholt

Der Stimmungsaufschwung der mittelständischen Unternehmen ist in seiner Deutlichkeit beeindruckend. Das gilt vor allem für die Einschätzung der aktuellen Geschäftslage. Auf Jahresfrist legte die Geschäftslage-Index von minus 10,3 auf plus 27,4 Punkte markant zu. Hierbei ist zu vermuten, dass u.a. die hohe Wirksamkeit der Impfstoffe auch gegen aufgekommene Virusmutationen die Zuversicht der Unternehmen auf ein baldiges Ende der Pandemie beflügelt hat. In Deutschland haben mittlerweile zwei Drittel der Bevölkerung eine Corona-Schutzimpfung erhalten. Auch dürfte in den letzten Monaten eine deutliche Geschäftsbelebung zu spüren gewesen sein. Diese Erholung schlägt sich auch in den Geschäftserwartungen nieder. Im Mittelstand herrscht wieder Zuversicht. Mit plus 23,0 Zählern notiert der Teilindex der Geschäftserwartungen klar über dem Vorjahresstand (minus 1,1 Punkte).

Der Creditreform Geschäftsklimaindex (CGK) errechnet sich aus den Antworten der befragten Mittelständler zu den Auftragseingängen, den Umsätzen, der Ertragslage und der Personalsituation. Diese entscheidenden Größen werden im Laufe der Analyse im Einzelnen vorgestellt – und fließen zu einem Gesamtindex zusammen. Dabei wird für die vier genannten Parameter noch unterschieden zwischen der Bewertung der aktuellen Situation und den Erwartungen in je einem Teilindex. Beide zusammen führen dann zum Creditreform Geschäftsklimaindex.



Kontakt

Mag. Gerhard M. Weinhofer
Unternehmenskommunikation 
Mitglied der Geschäftsleitung

Tel. +43 (0)1 - 218 62 20 - 551
E-Mail schreiben