Fachbeiträge &Neuigkeiten

Fachbeiträge &Neuigkeiten

Hier finden Sie eine Übersicht unserer aktuellsten Veröffentlichungen.

CrefoAktuell

Creditreform International: Weiterhin steigende Insolvenzen in der Schweiz

Firmeninsolvenzen in den ersten acht Monaten 37 % über dem Vorjahr. Keine Anzeichen für eine Verbesserung der konjunkturellen Lage. Privatkonkurse weiterhin rückläufig. Über 50.000 Neueintragungen erwartet.

Firmenpleiten weiterhin auf Rekordniveau in der Schweiz 

Per Ende August liegt die Zahl der eidgenössischen Firmenpleiten um rund 37% über dem Vorjahr; 4.341 Insolvenzen wurden von Creditreform verzeichnet. Vergleicht man diese mit dem Durchschnitt der beiden Jahre 2018 und 2019, ist es eine Zunahme um 8%. Creditreform erwartet für das laufende Jahr einen Rekordwert von 6.700 Konkursen, der bisherige Höchststand aus dem Jahr 2017 mit rund 6.340 Konkursen würde um mehr als 5% übertroffen.

Es gibt keine Anzeichen für eine Verbesserung der konjunkturellen Rahmenbedingungen. Im Gegenteil: «Mangellage» ist das neuste Schreckgespenst. Die Folgen von Pandemie, Lieferkettenprobleme, anziehender Inflation und nun noch die drohende Energieknappheit gefährden die Existenz vieler Unternehmen. Auch die Aussichten für 2023 sind nicht rosig. 

Beim Vergleich der Konkurszahlen mit dem Vorjahr müssen bei den Firmeninsolvenzen die vielfältigen staatlichen Stützungsmaßnahmen berücksichtigt werden, die zu einem Rückgang geführt hatten.

Privatkonkurse rückläufig 

Die Zahl der Privatkonkurse ist gegenüber dem Vorjahr weiterhin rückläufig.  

Neueintragungen, Löschungen, Nettowachstum 

Von Januar bis August wurden insgesamt 33.091 Firmen neu im Handelsregister eingetragen, 3% weniger als im Vorjahr. Trotz des leichten Rückgangs erwartet Creditreform bis Ende Jahr über 50.000 neue Unternehmen. 

Die Löschungen verharren auf dem gleichen Niveau wie 2021, das Nettowachstum liegt um rund 1.000 Unternehmen tiefer, ein Rückgang von 6.9%. Bis Ende Jahr sind keine markanten Veränderungen mehr zu erwarten.

Über Creditreform Schweiz

Der Schweizerische Gläubigerverband Creditreform wurde 1888 gegründet und versteht sich als Selbstschutzorganisation in den Diensten der Mitglieder und Kunden. Der gegenseitige Erfahrungsaustausch zwischen den Mitgliedern und die Vernetzung der sieben selbständigen Kreisbüros mit internationalen Partnern ließ Creditreform zum  führenden genossenschaftlichen Verbund für Wirtschafts- und Bonitätsauskünfte sowie Inkasso-Dienstleistungen  werden.  

12.000 Mitglieder und  Kunden schätzen dieses Angebot und nutzen die internationale Datenbank für sichere und erfolgreiche Entscheidungen. Creditreform beschäftigt rund 150 Mitarbeitende in der Schweiz und 4.500 weltweit.  

www.creditreform.ch 



Kontakt

Mag. Gerhard M. Weinhofer
Unternehmenskommunikation 
Mitglied der Geschäftsleitung

Tel. +43 (0)1 - 218 62 20 - 551
E-Mail schreiben