EK-Situation der österreichischen Unternehmen

Die Eigenkapitalausstattung der heimischen mittelständischen Betriebe ist weiterhin recht ordentlich. So betrug in den letzten Monaten die Eigenkapitalausstattung bei 39,0 Prozent der Betriebe mehr als 30 Prozent im Verhältnis zur Bilanzsumme (Vorjahr: 36,2 Prozent), während 22,4 Prozent weniger als 10 Prozent Eigenkapital aufwiesen (Vorjahr: 24,0 Prozent). Besonders gut kapitalisiert waren im Frühjahr 2019 die Betriebe des Verarbeitenden Gewerbes. Hier war der Anteil der Unternehmen mit einer Eigenkapitalausstattung von mehr als 30 Prozent mit 47,9 Prozent am höchsten (Vorjahr: 46,3 Prozent) und die der unterkapitalisierten Betriebe am geringsten (12,8 Prozent; Vorjahr: 22,1 Prozent).

Bei der Bauwirtschaft war die Kapitaldecke am dünnsten: Hier meldeten 27,9 Prozent der Befragten eine solide Eigenkapitalausstattung (Vorjahr: 32,9 Prozent) und 29,5 Prozent eine Eigenkapitalausstattung von maximal 10 Prozent an (Vorjahr: 23,3 Prozent).

© 2019 Creditreform Wirtschaftsauskunftei Kubicki KG, Österreichischer Verband Creditreform

Treten Sie mit uns in Kontakt!

Wir werden Ihre Anfrage so schnell wie möglich bearbeiten.

konktformular

Allgemeines Kontaktormular
Ich interessiere mich für folgende Ihrer Dienstleistungen:

Kontakt