Aktuelles aus Europa

Nachfolgend möchten wir Sie über die für unser Geschäft wesentlichen Änderungen informieren. Im Einzelnen sind in diesem Zusammenhang folgende Regelungen hervorzuheben. mehr...

Aktuelle Änderungen im Steuerrecht mehr...

Aktuelle Änderungen im Arbeitsrecht mehr...

Nachfolgend möchten wir Sie über die für unser Geschäft wesentlichen Änderungen informieren. mehr...

Zu einem Kolloquium "Transparenz in Zeiten der Krise" kamen Ende Januar Vertreter von Politik und Gewerkschaft, von Verbänden, Unternehmen und der Wissenschaft in Berlin zusammen, um die möglichen Auswirkungen einer eingeschränkten Bilanzpublizität zu diskutieren. mehr...

Viele Kapitalanleger schert die deutsche Abgeltungssteuer offenkundig wenig. mehr...

Aktuelle Änderungen im Arbeitsrecht mehr...

Aktuelle Änderungen im Steuerrecht mehr...

Zentrale Größe zur Risikoeinschätzung und -steuerung ist die Liquiditätslage eines Unternehmens. Insbesondere das Zahlungsverhalten ist hier ein zuverlässiger Indikator. mehr...

Beim Neuwagenkauf winken auch im laufenden Jahr zweistellige Preisnachlässe. mehr...

Krisenbedingt steigen die Anforderungen der Banken an Transparenz und Informationspflichten ihrer Kunden, was so manchen Unternehmer auf dem falschen Fuß erwischt. mehr...

Wie zahlt mein Kunde bei mir im Vergleich zu anderen? mehr...

Krisenbedingt steigen die Anforderungen der Banken an Transparenz und Informationspflichten ihrer Kunden, was so manchen Unternehmer auf dem falschen Fuß erwischt. mehr...

Aktuelle Änderungen im Arbeitsrecht mehr...

Aktuelle Änderungen im Steuerrecht mehr...

Da Unternehmer in der Wirtschafts- und Finanzkrise meist mehr mit der Stabilisierung ihrer Betriebs- umsätze zu tun haben, kommen wichtige andere Punkte häufig zu kurz. mehr...

Bonitätsprüfung, Mahnwesen, Inkasso – mit diesem Dreiklang sichern sich Inhaber ab. mehr...

Die Finanzkrise, so scheint es, führt zu immer neuen (oder alten?) Irritationen zwischen Bank und Kunde. mehr...

Nicht nur kleine Unternehmen profitieren vom neuen elektronischen Vorsteuer-Vergütungsverfahren im EU-Binnenmarkt.

Im Ausland berechnete Umsatzsteuerbeträge dürfen in der Umsatzsteuer-Voranmeldung keinesfalls als Vorsteuer abgezogen werden. Vielmehr erfolgt deren Erstattung im Rahmen des Vorsteuer-Vergütungsverfahrens, wozu bislang regelmäßig ein schriftlicher Antrag bei der im jeweiligen Staat zuständigen Behörde erforderlich war.

 Erschwerend kam hinzu, dass viele EU-Mitgliedstaaten auf eigene Antragsvordrucke in ihrer Landessprache bestanden und darüber hinaus dem schriftlichen Antrag bereits die Rechnungsoriginale etwa über Hotel- und Bewirtungskosten, Teilnahmegebühren an Veranstaltungen, Miete für Beförderungsmittel oder Fahrtkosten beigefügt werden mussten. Zum Unmut über die bisherige Erstattungsbürokratie trugen nicht zuletzt auch die teils extremen Warte- und Bearbeitungszeiten von bis zu sieben Jahren bei.

Zentrale Antragstellung

Zum 1. Januar 2010 trat nun... mehr...

Aktuelle Änderungen im Steuerrecht mehr...

© 2019 Creditreform Wirtschaftsauskunftei Kubicki KG, Österreichischer Verband Creditreform

Treten Sie mit uns in Kontakt!

Wir werden Ihre Anfrage so schnell wie möglich bearbeiten.

konktformular

Allgemeines Kontaktormular
Ich interessiere mich für folgende Ihrer Dienstleistungen:
Kontakt