Aktuelles von Creditreform

Überschuldung, aus der sich letztlich der Sachverhalt einer Zahlungsunfähigkeit bzw. Insolvenz ergibt, liegt vor, wenn die Vermögenswerte eines Unternehmens kleiner sind als die Verbindlichkeiten. Auch wenn dieser Tatbestand (noch) nicht gegeben ist, lässt sich aus den Angaben zu Eigen- und Fremdkapital eines Unternehmens eventuell auf eine Insolvenzgefährdung schließen und ganz generell die Unternehmensstabilität einschätzen. mehr...

Rückgang der Insolvenzen verlangsamt sich mehr...

Neuer Rekord bei der Personalentwicklung mehr...

Geschäftsklima im österreichischen Mittelstand das dritte Jahr in Folge gestiegen mehr...

Weiterer - jedoch abgeschwächter - Rückgang der anberaumten Termine bei Zangsversteigerungen mehr...

Handbuch Unternehmenssanierung, 2. Auflage mehr...

Auch in Osteuropa gehen die Insolvenzen zurück – es gibt aber auch Ausnahmen mehr...

seit 25. Mai 2018 sind nun die Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) und das österreichische Datenschutz-Anpassungsgesetz (DSG 2018) in Kraft. mehr...

Wirtschaftsaufschwung und günstige Finanzierung sorgen für weniger Insolvenzen mehr...

Die Creditreform Rating AG hat Ende April 2018 das Länderrating für Österreich mit „AA+“ und für Deutschland mit „AAA“ bestätigt. Der Ausblick bleibt weiterhin stabil. mehr...

Trendwende bei Privatinsolvenzen, Zuwachs um 56% - Die Zahlen der Creditreform Privatinsolvenzstatistik für das 1. Quartal 2018 zeigen eine starke Trendwende hin zu massiv wachsenden Schuldenregulierungsverfahren. mehr...

Die Zahlen der Creditreform Firmeninsolvenzstatistik für das 1. Quartal 2018 zeigen eine Trendumkehr der Entwicklung des vergangenen Jahres: Während die Unternehmensinsolvenzen 2017 auf einen historischen Tiefststand seit 15 Jahren gelangt waren, sind in den ersten drei Monaten 2018 die Insolvenzen um 2,8% auf 1.402 Verfahren gestiegen. mehr...

Der Wert des CMI® - CreditManagementIndex verzeichnet, nach zwei Anstiegen um insgesamt 1,36 Punkte, einen Abstieg von ehemals 56,75 Punkte auf 54,76 Punkte und erreicht somit den tiefsten Wert seit Q2/2016. Im Vergleich zum Vorjahresquartal bedeutet dies sogar einen Verlust von 5,25 Punkten. Trotz hoher Verluste weist der CMI® einen Wert über 50 Punkten auf und impliziert somit weiterhin eine Wachstumstendenz. mehr...

Trendwende - Wieder deutlich mehr Firmen- und Privatinsolvenzen in Österreich mehr...

Am 25.05.2018 ist es soweit. Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) tritt in Geltung und alle Organisationen (Behörden, öffentliche Stellen, Unternehmen, Vereine), die datenschutzrechtlichen Bestimmungen einzuhalten. In den Medien kursiert u.a. das Gerücht, dass personenbezogene Daten nur mehr mit der Zustimmung der natürlichen Person gespeichert werden dürfen, und auch meine Mandanten erhalten von Lieferanten „Einwilligungserklärungen“ zur DSGVO. Es ist daher auch an der Zeit, mit einigen „Mythen“ aufzuräumen. mehr...

Die Creditreform Rating AG hat Ende März 2018 das Länderrating für Großbritannien mit „AA“ bestätigt. Der Ausblick bleibt trotz BREXIT derzeit weiterhin stabil. mehr...

Die Stimmungslage im deutschen Handwerk ist hervorragend. Ausgangs des Winterhalbjahres 2017/18 bezeichneten gut drei Viertel der befragten Betriebe (77,3 Prozent) ihre aktuelle Geschäftslage mit „sehr gut“ oder „gut“. mehr...

Als Europas größte Wirtschaftsauskunftei baut Creditreform sein weltweites Leistungsspektrum für seine mehr als 165.000 Kunden weiter aus. mehr...

Eine kritische Betrachtung der Entwicklung in Deutschland. Österreichs Handel mit Deutschland hat erstmals die 100-Milliarden-Euro-Marke durchstoßen. Importe und Exporte ziehen gleichermaßen an. Die Insolvenzen in beiden Ländern haben im vergangenen Jahr einen historischen Tiefststand erreicht. Eine Prognose für die Insolvenzentwicklung in diesem Jahr ist noch vergleichsweise einfach, der Trend wird vielleicht etwas abflachen. mehr...

Das Wirtschaftsmagazin Focus Money ist der Frage nachgegangen, wie fit Deutschlands Unternehmen für die Digitalisierung sind. Creditreform wurde als Branchenchampion ausgezeichnet: Das Unternehmen erhielt den Focus Money Award im Bereich Forderungsmanagement und Bonitätsprüfung. mehr...

© 2018 Creditreform Wirtschaftsauskunftei Kubicki KG, Österreichischer Verband Creditreform

Kontaktformular

Wenn Sie mit uns in Kontakt treten wollen, nutzen Sie unser Online-Formular oder rufen Sie uns direkt unter +43 (0) 1 218 62 20-0 an. Wir werden Ihre Nachricht umgehend an den richtigen Ansprechpartner weiterleiten und uns mit Ihnen in Verbindung setzen.

konktformular

Allgemeines Kontaktormular
Ich interessiere mich für folgende Ihrer Dienstleistungen:
Kontakt